6 – Megawati Sukarnoputri: „Limbuk wird Königin“

Dieses Kapitel beleuchtet das Leben und die Führung von Megawati Sukarnoputri, die das erste moderne muslimische Staatsoberhaupt wurde. Megawati, die älteste Tochter von Sukarno, Indonesiens Nationalheld, entwickelte sich zu einer Zeit, als die indonesische Gesellschaft von sozialen und politischen Krisen heimgesucht wurde, zu einer Führungspersönlichkeit. Ihr rascher Aufstieg an die Macht verunsicherte mächtige Männer, die sie nur als „Hausfrau“ herabsetzten und ihre politischen Kampagnen als störend und subversiv empfanden. Aus Angst vor einem raschen Verlust seiner Legitimität schloss der Diktator Suharto politische Allianzen mit harten islamistischen Parteien, um Megawatis Präsidentschaftskampagne zu verhindern. Aber er scheiterte spektakulär, sie zu stoppen oder ihre öffentliche Unterstützung zu dämpfen. Ich diskutiere die intensive politische Rivalität um die Präsidentschaft nach Suhartos Sturz und den Appell an den prophetischen Hadith, Megawati zu disqualifizieren. Es wurde deutlich, dass es nicht eine echte religiöse Überzeugung war, die den politischen Aufstieg einer Frau blockieren wollte, sondern die intensive Angst der männlichen politischen Elite, deren politische Dominanz in Gefahr war. Sie war weder eine „dumme Hausfrau“ noch hat ihre Führung Indonesien verurteilt. Sie erwies sich als schlaue Politikerin: ruhig und unprätentiös, wie sie Indonesien noch nie gesehen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.